Wenn wir uns zum Vorgespräch treffen, wo die meisten von Euch uns diese Frage stellen, ist der Hochzeitstag meist noch in weiter Ferne. Da hat man noch gar keine richtige Vorstellung davon, was an „Terminen“ am großen Tag noch alles auf einen zukommt. Klar, Trauung und Sektempfang sind fest, aber was passiert noch so alles? Was dauert wie lange? Es gibt noch viele offene Fragen.

Deshalb geben wir Euch dann immer eine grobe Richtung mit auf den Weg. 45-60 Minuten sind optimal für entspannte Paarfotos – natürlich ohne die Anfahrt zu einer eventuellen Foto-Location. Wir hatten auch schon Paare, die gar kein Paarshooting wollten, sondern sich den ganzen Tag nur mit Reportagebildern begleiten ließen, das ist natürlich auch kein Problem für uns.


45-60 Minuten sind optimal für entspannte Paarfotos


Zugegeben, es ist nicht einfach das Shooting im Tagesablauf unterzubringen, vor allem, wenn man noch schönes Licht haben möchte. Das schönste Licht gibt es nämlich ca 1 Stunde vor Sonnenuntergang und das kollidiert in den meisten Fällen mit dem Essen. Aber: Wenn Ihr gerne Bilder zum Sonnenuntergang haben möchtet, gibt es die Möglichkeit während des Essens, z.B. nach dem ersten Gang zum Buffet, noch einmal für 15-20 Minuten zu verschwinden und noch ein paar Fotos zu machen. Das kann auch für Euch vor der großen Party noch einmal ein kleiner Moment zum Durchatmen sein.

Wenn das Shooting vor dem Sektempfang oder am Abend gar nicht reinpasst, bleibt auch noch die Möglichkeit die Fotos vor der Trauung zu machen. Dort könntet Ihr zum Beispiel den traditionellen Moment des Hereinkommens der Braut in die Kirche in ganz intimer Atmosphäre an einem besonderen Ort empfinden. Das heißt First Look-Shooting und wird immer beliebter, weil es sehr helfen kann den Tag ein wenig zu entzerren und den Stress rauszunehmen.

Hochzeitsfotos mittags machen - geht auch!

Es liegt also bei Euch zu entscheiden, was für Fotos Ihr haben möchtet. Der Zeitpunkt, und damit das Licht bestimmen dabei aber stark das Ergebnis. Sonnenuntergangsbilder kann man leider nur zum Sonnenuntergang machen, nicht in der Mittagszeit. Wenn Euer Zeitplan nur ein Shooting in der Mittagszeit zulässt, heißt das aber nicht, dass man keine guten Fotos machen könnte. Sie sehen dann einfach anders aus. Dann würden wir eher auf eine schattige Location ausweichen, da das Mittagslicht sehr steil von oben kommt und es sonst oft harte Schatten unter den Augen gibt. Das Bild oben ist zum Beispiel in der Mittagszeit entstanden, wir sind dafür aber in ein schattiges Gebüsch gegangen.

Ihr seht, die Frage ist immer individuell zu beantworten, da jeder Hochzeitstag anders ist.

Wenn Ihr noch weitere Ideen oder Fragen habt, schreibt uns gerne, wir freuen uns darüber :)